Pfad: www.skvellmar.de « Nachruf

Der Schachklub Vellmar 1950 trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Rainer Weyers

Bild RainerAm 22.02.2018 verstarb unser Ehrenvorsitzender Rainer Weyers im Alter von 73 Jahren für uns plötzlich und unerwartet. Wie kein anderer hat Rainer unseren Schachklub geprägt und durch sehr erfolgreiche Jahre geführt. Bereits im Jahr 1975 übernahm Rainer das Amt des 1. Vorsitzenden und löste damals den Gründungsvorsitzenden nach 25 Jahren Amtszeit ab. Diese lange Amtszeit hat Rainer locker überboten und brachte es auf insgesamt vier Jahrzehnte als 1. Vorsitzender. Für seinen Einsatz bedankte sich der Schachklub Vellmar bereits 1994 und machte ihn an seinem 50. Geburtstag zum ersten Ehrenmitglied. 2015 übergab Rainer das Amt des 1. Vorsitzenden an einen neuen, jüngeren Amtsinhaber, der in der Geschichte des Schachklubs erst der dritte 1. Vorsitzende ist und in die großen Fußstapfen von Rainer treten musste. Rainer wurde in der gleichen Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt und stand natürlich weiterhin beratend zur Verfügung.

In die Amtszeit von Rainer fallen auch die größten Vereinserfolge: der erstmalige Aufstieg der 1. Mannschaft 2008 in die Landesklasse sowie 2014 in die Verbandsliga; die erfolgreichen Jahre 1994-1996 sowie 2010-2012 in denen Vellmar mit vier Mannschaften im (nord-)hessischen Ligabetrieb teilnahm; die erfolgreiche Zeit mit Vellmarer Jugendmannschaften in den 90er Jahren und natürlich die Vellmarer Schachturniere, die angefangen beim Grillhütten-Schnellschachturnier im Jahr 2000 über das Open-Air-Schnellschachturnier auf dem Vellmarer Rathausplatz zu den heutigen Vellmarer Schachtagen geführt haben: ein mit internationalen Teilnehmern und vielen FIDE- und Großmeistern besetztes Turnier, welches dieses Jahr bereits zum 10. Mal stattfinden wird und knapp 250 Teilnehmer weltweit anlockt. Ohne die Initiative von Rainer wäre keines dieser Turniere so erfolgreich geworden.

Für Rainer war aber auch das soziale Engagement immer ein wichtiger Teil seiner Arbeit als Vorsitzender des Schachklubs. Er setzte sich massiv für die Jugendarbeit ein, sorgte nach dem Mauerfall für einen erfolgreichen Austausch mit einem Schachklub in Erfurt, mit deren Mitgliedern und Familien viele Vellmarer über mehrere Jahre persönliche Kontakte pflegten, er animierte die Schachklub-Mitglieder bei den Vellmarer Aktionen „Weihnachtsbaum“ und „Saubere Landschaft“ mitzumachen, bei der auch Spenden für karitative Zwecke gesammelt werden und ging auch dort als Vorbild immer voran.

Als der Schachklub vor einigen Jahren seine langjährige „Heimat“, das Bürgerhaus Obervellmar, verlassen musste, waren es Rainers gute Kontakte zur Stadtverwaltung, die uns zunächst in der Kulturhalle Vellmar unterbrachten. Als auch dort eine Asbestverseuchung festgestellt wurde, ist Rainer wieder eingesprungen, und hat uns Räumlichkeiten in der Johanniskirche Vellmar-West besorgt.

Auch im nordhessischen Bezirk 1 des Hessischen Schachverbands hat Rainer den Schachklub regelmäßig vertreten. Als langjähriger Turnierleiter für Einzelwettbewerbe sowie als 2. Vorsitzender im Bezirk hat er sich dort ebenfalls um den Schachsport verdient gemacht.

Die Mitglieder des Schachklubs Vellmar blicken mit großer Dankbarkeit auf die jahrzehntelangen Leistungen von Rainer für den Vellmarer und nordhessischen Schach zurück. Gleichzeitig trauern wir mit seiner Familie um unseren Schachkollegen und Freund! Vielen Dank für alles, Rainer!

Die Trauerfeier findet am 2. März um 13.00 Uhr auf dem Obervellmarer Friedhof statt.